MAGNESIUMLEGIERUNGEN

AZ91D LEGIERUNG

  • Die allgemein am meisten verwendete Magnesiumlegierung
  • Hauptsächliche Elemente in der Legierung: Al und Zn

  • Die Verwendung von Aluminium führt zu einer Verbesserung der:
    • Mechanischen Festigkeit.
    • Korrosionsbeständigkeit.
    •  Gussfähigkeit.
  • Typische Anwendungen in mechanischen Bauteilen, wo die Härte wichtiger als die Verformbarkeit ist.

LEGIERUNGEN DER SERIE AM (AM60B UND AM50A)

  • Legierungen mit geringem Aluminiumanteil.

  • Diese Legierung bietet:
    • Hohe Energieaufnahme
    • Hervorragende Dehnbarkeit und Bruchfestigkeit
  • Mangan wird zwecks Regulierung der Eisengehaltes der Legierung beigefügt.
  • Hauptanwendungsfeld sind Komponenten für Sicherheitsbauteile für Automobilbau, Zug und Bahn.

LEGIERUNGEN DER SERIEN AS UND AE

  • Spezielle Legierungen zur Verwendung bei Arbeitsbedingungen mit erhöhter Temperatur (über 120°C).

  • Die AS-Serie zeichnet sich durch einen Zusatz von Silikon aus.
  • Die AE-Serie erhält als Zusatz eines der chemischen Elemente, die als Seltene Erden bezeichnet werden.

ZUSAMMENSETZUNG VON MAGNESIUMLEGIERUNGEN

 

% Al

% Mn

% Zn

% Si (max)

% Cu (max)

% Ni

(max)

% Fe (max)

Others each max (%)

AZ91D

8.5 – 9.5

0.17 - 0.40

0.45 – 0.9

0.05

0.025

0.001

0.004

0.01

AM60B

5.6 - 6.4

0.26 – 0.5

Max 0.20

0.05

0.008

0.001

0.004

0.01

AM50A

4.5 – 5.3

0.28 – 0.5

Max 0.20

0.005

0.008

0.001

0.004

0.01

AS41B

3.7 – 4.8

0.35 – 0.6

Max 0.10

0.6-1.4

0.015

0.001

0.0035

0.01

MAGNESIUM PHASENDIAGRAMM